Innerhalb der 50 zu leistenden obligatorischen Hegestunden, die ein Jägerkandidat für die Prüfung zu erbringen hat, zählen folgende:

- Verblendungen
- Rehkitzrettung während der Heuernte
- Freihalten von Äsungsflächen